Herzensangelegenheit

FullFocus® hat sich zum Auftrag gemacht, die Leistung von Unternehmen und zugleich die mentale Gesundheit von Mitarbeitern zu stärken. Die stetig steigenden Restrukturierungsfälle und Fehlzeiten rund um psychische Erkrankungen zeigen: Es ist Zeit.

In unserer Arbeit begegnen wir immer wieder einzelnen Menschen, die an Burn-out, Angststörungen oder Depressionen erkrankt waren, es aktuell sind oder fürchten, es zu werden. Oft kennen Klienten auch Betroffene im Familien-, Freundes- oder Kollegenkreis und machen sich Sorgen. In allen diesen Fällen können Informationen und Hinweise auf Hilfsangebote elementar wichtig sein. Daher ist es uns eine Herzensangelegenheit, die Arbeit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe zu unterstützen, für die Harald Schmidt seit 2008 die Schirmherrschaft trägt. Wenn Sie sich über die Erkrankung Depression informieren oder einen (Spenden-)Beitrag zur Aufklärung und Hilfestellung leisten möchten, leiten wir Sie hier gern zur Website der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.

Über die Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Ziel der 2008 gegründeten Stiftung Deutsche Depressionshilfe ist es, einen wesentlichen Beitrag zur besseren Versorgung depressiv erkrankter Menschen und zur Reduktion der Zahl der Suizide in Deutschland zu leisten. Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe ist eine unabhängige gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts. Die Arbeit der Stiftung erfolgt pharma-unabhängig. Seit 2008 ist der Entertainer und Schauspieler Harald Schmidt als Schirmherr der Stiftung Deutsche Depressionshilfe tätig.

Die Stiftung finanziert sich vorwiegend aus Spenden, Zustiftungen, Zuschüssen bzw. Drittmitteln für Projekte und Forschung. Hinzu kommen Einnahmen aus dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Neben Forschungsaktivitäten bietet die Stiftung Betroffenen und Angehörigen vielfältige Informations- und Hilfsangebote wie ein Diskussionsforum Depression und das deutschlandweite Info-Telefon Depression (0800 33 44 533).

Depression erforschen – Betroffenen helfen – Wissen weitergeben

Zur Website der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.